hotel-and-destination-marketing auf facebook

Home

Kontakt

RSS

Facebook: Klicks sind nicht das Maß aller Dinge

FB_klicksFacebook hat ein Whitepaper veröffentlicht, in dem es Stellung nimmt zur Beziehung zwischen interessanten Werbeinhalten und den von ihnen erzeugten Klicks. Demzufolge steht eindeutig fest, dass solche Werbeinhalte, die ein User sieht – z. B. Facebook Ads oder Anzeigen in News Feeds – nicht automatisch dazu führen, dass der User diese anklickt, kommentiert, teilt oder liket.
Laut Facebook kann man vier Stufen unterscheiden, die etwas darüber aussagen, wie ein User auf ein Ad oder eine Werbeanzeige reagiert:
1.    Notice: Der User nimmt die Anzeige/Werbung zur Kenntnis, wird auf sie aufmerksam.
2.    Interest: Er findet die Anzeige interessant.
3.    Persuasion: Die Anzeige hat Einfluss auf den User hinsichtlich Haltung dem beworbenen Produkt oder der Marke gegenüber oder hinsichtlich seiner Kaufabsichten.
4.    Expression: Durch Liken, Teilen, Kommentieren oder Anklicken reagiert der Facebook-User auf die Anzeige und teilt dadurch mit, dass er Interesse an diesem Produkt/dieser Marke hat.
Nun wird in dem Whitepaper betont, dass Werbekampagnen auf Facebook nicht unbedingt darauf ausgerichtet sein sollten, so viel wie möglich Klicks zu generieren. Denn auch für einen User, der nicht mit dem Ad interagiert, kann der Inhalt der Anzeige interessant sein.
Nicht jeder Mensch interagiert gleich häufig, wenn er auf Werbeanzeigen und Facebook Ads trifft (Engagement Rate). Manche Menschen sind eher „Beobachter“ und schauen sich die Anzeigen an, ohne sie mit anderen zu teilen oder zu kommentieren – nehmen sie aber ganz klar zur Kenntnis! Daher sollte man die Bedeutung dieser Facebook-User nicht unterschätzen und auch nicht schmälern, denn nur weil ein User nicht interagiert, kann die Anzeige trotzdem Interesse wecken und ihn in seinem Verhalten oder Markenbewusstsein beeinflussen.
Facebook empfiehlt daher allen Werbetreibenden, nicht so stark auf eine hohe Engagement Rate abzuzielen, da diese nicht genügend über den Erfolg einer Werbekampagne aussagt. Wichtiger ist es, auf die Überzeugungskraft der Werbeinhalte Wert zu legen, darauf, dass die Beiträge und Anzeigen mit den Geschäftszielen zusammenhängen und mit der Marke in Einklang stehen – genau davon hängt der Erfolg ab!

Quelle

Teilen


Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Profilierungs-Cookies von Dritten, um Ihnen Werbemitteilungen anzuzeigen, die Ihren Vorlieben entsprechen. Wenn Sie mehr darüber erfahren oder die Verwendung von Cookies unterbinden möchten, klicken Sie bitte hier. Klicken Sie hingegen auf irgendein anderes Element dieser Webseite und NICHT auf den obenstehenden Link, so stimmen Sie der Verwendung der Cookies automatisch zu.
OK
zur Webseite Schließen