hotel-and-destination-marketing auf facebook

Home

Kontakt

RSS

„Moxy Hotels“ – Marriot und Inter-Ikea legen in Sachen Low-Budget-Hotel vor

Zeitgemäß designt, mit natürlichen Materialien eingerichtet und preiswert: Marriot und Inter-Ikea wollen in den kommenden zehn Jahren insgesamt 150 Low-Budget-Hotels in ganz Europa aufbauen, die auf preisbewusste, technikaffine und vorwiegend reiseerfahrene junge Kundschaft zielen.
„Moxy Hotels“ soll der Name der Low-Budget-Hotelkette sein. Bis 2015 möchte der US-Hotelkonzern Mariott gemeinsam mit dem Ikea-Immobilienableger Inter-Ikea eine Kapazität von 80.000 Zimmern in Europa aufbauen. Bereits seit zwei Jahren arbeiten die Unternehmen am Konzept von „Moxy Hotels“: Die Gäste erwarten in den Hotels beruhigende Farben in den Zimmern, Bäder in gehobenem Standard, zeitgemäße Ausstattung, Flachbildfernseher, riesengroße Wandkunstwerke  und USB-Schnittstellen in allen Zimmern.
Der Inter Ikea-Immobilienverwalter Inter Hospitality Holding wird Eigentümer der ersten Moxy Hotels. Gemanagt werden die Häuser vom norwegischen Hotelbetreiber Nordic Hospitality. Inter Hospitality will in den kommenden fünf Jahren mindestens 50 Grundstücke in Deutschland, Großbritannien, Italien, den Niederlanden, Belgien und Österreich kaufen.
Übrigens: Ikea ist nicht gleich Inter-Ikea: Die Zimmer werden nicht mit Ikea-Möbeln eingerichtet.

Teilen


Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Profilierungs-Cookies von Dritten, um Ihnen Werbemitteilungen anzuzeigen, die Ihren Vorlieben entsprechen. Wenn Sie mehr darüber erfahren oder die Verwendung von Cookies unterbinden möchten, klicken Sie bitte hier. Klicken Sie hingegen auf irgendein anderes Element dieser Webseite und NICHT auf den obenstehenden Link, so stimmen Sie der Verwendung der Cookies automatisch zu.
OK
zur Webseite Schließen